Unser Team handelt nach dem situativen Ansatz. Dies bedeutet, dass die Kinder

  1. aus Erfahrungszusammenhängen lernen und
  2. in die Erziehungsarbeit mit einbezogen werden.

Zu 1.: Wir geben den Kindern durch eine anregende Umgebung die Möglichkeit, Erfahrungen zu machen und ihre Lebenssituation selbstbestimmt und sachgerecht zu bewältigen. Bei allen Angeboten werden die Kinder zu aktivem Lernen angeregt, in ihren Entwicklungsmöglichkeiten vielfältig unterstützt und bei der Verfolgung ihrer eigenen Interessen ermutigt.

Zu 2.: Die Planung des Alltag richtet sich nach einem Jahresprojekt, das aber trotzdem jederzeit die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt. Wir sind bereit, die Vorschläge der Kinder aufzunehmen; situative Wünsche der Kinder werden in Kleingruppenarbeit aufgearbeitet.
Im Team versuchen wir das Umfeld der Kinder genau anzuschauen, um ihre individuellen Bedürfnisse herauszufinden.