Bewegungserziehung

Aufgrund der verschiedenen Interessen und Fertigkeiten der unterschiedlichen Altersgruppen und um den Kindern verschiedene Schwierigkeitsangebote zu unterbreiten, ist das Turnen in „kleinere”, „mittlere” und „größere” Kinder unterteilt. Die Bewegungserziehung wird individuell nach den Bedürfnissen der Kinder gestaltet. Sie dient im Allgemeinen dem Erlernen verschiedener Bewegungsabläufe/-arten, der Erfahrung des eigenen Körperschemas, dem Kennen lernen verschiedener Turngeräte- und Materialen (auch „artfremde” Materialien wie z.B. Jogurtbecher, Stühle, Zeitungen, Naturmaterialien, Watte…usw.) und besitzt weniger leistungsturnerischen Charakter.